Veröffentlicht am 1 Kommentar

Die Geschichte vom 3D Druck

Lesezeit ca.: 2 Minuten

Der 3D Druck ist einer der revolutionärsten Technologietrends des 21. Jahrhunderts.
Verschiedenen Personen wurde es damit ermöglicht ihre Ideen in physische Objekte zu verwandeln.
Einige Jahre zuvor war dies unvorstellbar. In der Geschichte vom 3D Druck blicken wir zurück auf den Anfang.

Geschichte vom 3D Druck


Weil herkömmliche Fertigungsmethoden die möglichen Formen enorm beschränken.
Diese Beschränkungen werden hierdurch fast komplett eliminiert.
Durch freie räumliche Bearbeitung sind den Möglichkeiten fast keine Grenzen gesetzt.
Allmählich werden sich die Industrie, Schulen und Universitäten und schließlich auch Bereiche aus dem privaten grundlegend ändern.
Für Schulen wird es einfacher sein Funktionsweisen mechanischer Baugruppen darzustellen.
Privaten Anwendern werden in den Bereichen Modellbau, Handwerk sowie Haushalt und Ersatzteile mit Hilfe vom 3D Druck erhalten.

Die Geburtsstunde des 3D Drucks

1980: Der erste bahnbrechende Erfolg des 3D-Drucks war zu einer Zeit zu verzeichnen.
Zu der Zeit waren noch nicht viele in der Lage die Technologie des Papierdrucks zu verstehen, ganz zu schweigen vom Besitz eines Druckers. Das erste Patent im Zusammenhang mit der 3D-Drucktechnologie wurde im Mai 1980 eingereicht1.
Darin wurde ein Photopolymer-Rapid-Prototyping-System beschrieben.
Dr. Kodamas Idee beinhaltete die Verwendung von Polymermaterial.
Hier wurde UV Licht eingesetzt, um Teile des Materials zu härten.
Dieses Konzept hat er jedoch nie kommerzialisiert.

1986: Zu dieser Zeit erfand Chuck Hull die stereolithografische Vorrichtung (SLA). Bei dieser 3D-Drucktechnik werden Objekte mithilfe von Lasern in Schichten gedruckt.
Es wird punktuell bewirkt, dass sich Moleküle zu Polymeren verbinden. Er gründete die 3D Systems Corporation welche das weltweit erste kommerzielle 3D-Drucksystem einführte.

1987: Carl Deckard leistet Pionierarbeit für eine Alternative zum 3D-Druck.
Hierbei wird loses Pulver zu Feststoff. Sein Ansatz beinhaltet die Verwendung eines Lasers, um das Pulver als Feststoff zusammenzubinden.
Seine erste Maschine nannte er BETSY. Die ersten SELECTIVE LASER SINTERING (SLS) -Drucker waren im Jahr 2006 kommerziell rentabel und eröffneten somit neue Möglichkeiten in der Fertigung.

1989: Das Fused Deposition Modeling (FDM) ist geboren. S. Scott Crump und seine Frau Lisa Crump erfanden und patentierten eine neue additive Fertigungsmethode namens Fused Deposition Modeling. Bei dieser Technik wird ein Polymerfilament aufgeschmolzen und Schicht für Schicht aufgetragen.

Organe aus dem 3D Drucker

1999: Dies ist die Geburtsstunde von MEDICAL 3D BIOPRINTING.
Das Unternehmen verwendet in der Chirurgie 3D-gedruckte Organe. Es wurde eine im Labor hergestellte Harnblase erfolgreich in einen Patienten transplantiert. Ein CT-Scan der Blase des Patienten wurde durchgeführt und anschließend ein biologisch abbaubares Gerüst unter Verwendung der Informationen gedruckt.

2004: Adrian Bowye2 gründete das Open-Source-Projekt RepRap.
Dieses Projekt zielt auf einen 3D-Drucker ab der einige seiner Komponenten selbst drucken kann.
Menschen auf der ganzen Welt können hierdurch 3D-Drucker für ihre Freunde drucken.

2015: Ein schwedisches Unternehmen3 hat das erste standardisierte kommerzielle Bio-Link zum Verkauf angeboten. Es wurde aus Algenmaterial namens Nanocellulose-Alginat hergestellt und das Bio-Link kann zum Bedrucken von Gewebeknorpel verwendet werden.

2018: Zu diesem Zeitpunkt ist der 3D-Druck allgegenwärtig.
Einschließlich des 3D-Drucks eines Automodells und eines Flugzeugmodells in Großbritannien.
Möglichkeiten für den 3D-Druck für die Luft und Raumfahrt oder von Durchbrüchen im Bereich der Prothetik sind ebenfalls ins Auge gefasst.

Die Technologie 3D Druck selbst steht noch am Anfang und ist zudem noch ausbaufähig, jedoch sind die Möglichkeiten damit schon jetzt weitreichend. Klevere Köpfe um den Globus feilen täglich an neuen Verbesserungen.
Wir dürfen gespannt sein wohin uns die Forschung und die Geschichte vom 3D Druck noch führt.

1Von Dr. Hideo Kodama beim städtischen Industrieforschungsinstitut Nagoya
2Dozent für Maschinenbau an der Universität von Bath in Großbritannien.
3Cellink

Euer dein-3d.com Team

Bildquellen

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei

[…] Die Geschichte des 3D Druckers […]


Weitere Artikel aus unserem Blog

Mehr laden
30. Nov 2019

Umfrage: 3D Drucker

Lesezeit ca.: < 1 Minute Um euch einen weiteren Mehrwert geben zu können, insbesondere für unsere...

Weiterlesen



30. Nov 2019

Gewinnspiel: 1kg Filament geschenkt!

Lesezeit ca.: 3 Minuten Schreibe uns auf Facebook, warum du 1kg Filament benötigst und gewinne mit...

Weiterlesen



13. Nov 2019

Gewinnspiel: Eintrittskarten für die Formnext 2019

Lesezeit ca.: 3 Minuten Daumen hoch und dabei sein! (more…)Bildquellen gewinnspiel_Formnext:...

Weiterlesen



5. Nov 2019

Kostenlosen Shop eröffnen

Lesezeit ca.: 2 Minuten Machen Sie aus Ihrem Hobby einen Beruf! – Wir helfen Ihnen, ein Business...

Weiterlesen



4. Nov 2019

Datenbank Probleme

Lesezeit ca.: < 1 Minute Aus aktuellem Anlass möchten wir euch mitteilen, dass es einige Probleme...

Weiterlesen