Zerspannungsverfahren: Drehen | dein-3d.com

In der Produktion ist das Drehen einer der wichtigsten und grundlegendsten Bearbeitungsprozesse. Hierbei wird ein Werkstück, das bearbeitet werden soll, auf einer rotierenden Achse gelagert. Während dieses Vorgangs werden Späne vom Werkstück getrennt, um ihm die gewünschte Form zu geben. Zu den typischen Drehaktivitäten gehört beispielsweise die Bearbeitung von Gewinden. Moderne Arbeitsschritte werden mit Hilfe von professionellen und automatisierten CNC-Maschinen ausgeführt.


Drehen ist ein Bearbeitungsvorgang, bei dem die Schnittbewegung des Werkstücks und die Hilfsbewegung (Vorschub und Zustellung) vom Werkzeug aus erfolgen. Vorschub und Zustellung erfolgen bei den meisten Drehmaschinen über Längs- und Querschlitten. Das zum Drehen verwendete Werkzeug, das Drehwerkzeug, hat nur eine Hauptschneide. Einfache Drehteile erhalten ihre Form durch eine Vorschubbewegung in Richtung der Drehachse oder senkrecht dazu. Die zugehörigen Methoden sind nach der Richtung der Vorschubbewegung benannt, die während der Bearbeitung stattfindet (Längs- oder Plandrehen). Die Kontur des Fertigteils wird in mehreren Schritten erstellt. Die Anlieferung erfolgt vor jedem Arbeitsschritt außerhalb des Werkstücks.


Genauigkeit:
Oberflachenglatte:
Temperaturbestandigkeit:
Robustheit:
Kosten:

« »

Werde ein Teil unserer Community und vernetze Dich mit uns auf  Facebook  oder  folge uns auf Twitter  oder indem Du uns  auf LinkedIn folgst .

×





×
You need to login as a seller to "Preisvorschlag".
×

Preisvorschlag akzeptiert